The "Judenschreinsbuch" of the parish of Saint Lawrence of Cologne

Back to list

226 records in this corpus. Displaying record 57.

Kölner Judenschreinsbuch 1, Nr. 57

[zwischen 1287 März 28 und 1288 August]

Im so genannten Judenschreinsbuch der Kölner Laurenz-Parochie wird folgender Erbfall in einem lateinischen Eintrag festgehalten:

Nach dem Tod der Juden Seligman Rufus und dessen Frau Minna sind von dem kleinen Haus, das neben dem Haus in Richtung Synagoge liegt, folgende Teile an deren Söhne gefallen: zwei Siebtel an Vives und dessen Frau Adelheid (Aleydis), ein Siebtel an Jakob und dessen Frau Gute sowie ein Siebtel an Meir (Meyere) und dessen Frau Betzelina.

Überlieferung:

Köln, HASt, Schreinsbücher, Nr. 107, fol. 10v, Orig., Perg.

Druck: Judenschreinsbuch der Laurenzpfarre, Nr. 179, S. 63f.

Literatur: Kober, Grundbuch (1920), S. 116.

Kommentar:

Zum Kölner Judenschreinsbuch vgl. KS01, Nr. 1, zur Immobilie siehe auch KS01, Nr. 58 und KS01, Nr. 69. Die Datierung orientiert sich an den voranstehenden und nachfolgenden Schreinsbucheinträgen.

(bel.) / Letzte Bearbeitung: 21.06.2011

Zitierhinweis

Corpus der Quellen zur Geschichte der Juden im spätmittelalterlichen Reich, hg. v. Alfred Haverkamp und Jörg R. Müller, Trier, Mainz 2011, KS01, Nr. 57, URL: http://www.medieval-ashkenaz.org/KS01/CP1-c1-00bn.html (Datum des Zugriffs)

Lizenzhinweis

Die Datensätze stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0) Lizenz und können unter Berücksichtigung der Lizenzbedingungen frei nachgenutzt werden. Sofern nicht anders angegeben, sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.

Back to list