Quellen zur Geschichte der Juden in der Mark Brandenburg (1273–1347)

Zurück zur Übersicht

133 Quellen in diesem Teilcorpus. Sie sehen die Quelle 20.

Brandenburg 1, Nr. 20

1312 August 24

Erneuerung des Berliner Tuchmacherprivilegs von 1295 (1) durch den Kanzleischreiber (cartularii) Wedego:

Copia vero huius ad rescriptum habita est feria V. die Beati Bartolomei apostoli, anno domini M°CCC°XII° per manus Wedegonis cartularii. (2)

(1) Zum Regest der Quelle siehe: BR01, Nr. 7.

(2) Zitiert nach Historisch-diplomatische Beiträge 2, S. 7–9, hier: S. 9.

Überlieferung:

Aufbewahrungsort unbekannt, lat.

  • Historisch-diplomatische Beiträge 2, S. 7–9;
  • Müller/Küster, Altes und Neues Berlin 4 (1737), S. 279 (Angabe nach Historisch-diplomatische Beiträge 2, S. 9, mit der Angabe der Abdruck sei "unrichtig").

Kommentar:

Zu allen weiteren Angaben siehe das Regest zum Stadtbucheintrag von 1295 (BR01, Nr. 7). Angabe in Urkundenbestand des Stadtarchivs Berlin (masch.), Nr. 18, S. 95 ist knapp und erwähnt Juden nicht.

(jrc.) / Letzte Bearbeitung: 11.09.2018

Zitierhinweis

Corpus der Quellen zur Geschichte der Juden im spätmittelalterlichen Reich, hg. v. Alfred Haverkamp und Jörg R. Müller, Trier, Mainz 2013, BR01, Nr. 20, URL: http://www.medieval-ashkenaz.org/BR01/CP1-c1-01yk.html (Datum des Zugriffs)

Lizenzhinweis

Die Datensätze stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0) Lizenz und können unter Berücksichtigung der Lizenzbedingungen frei nachgenutzt werden. Sofern nicht anders angegeben, sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.

Zurück zur Übersicht