Das Judenschreinsbuch der Kölner Laurenz-Parochie (1273-1347)

Zurück zur Übersicht

226 Quellen in diesem Teilcorpus. Sie sehen die Quelle 100.

Kölner Judenschreinsbuch 1, Nr. 100

1301 Juni 23

Ein lateinischer Schreinsbucheintrag, der auf eine hebräische Urkunde zurückgeht, vermerkt zum obigen Datum einen Immobilientransfer vom Kölner Juden Suskint von Neuss an dessen Bruder Salomo von Mainz. Da der weitere Inhalt einer hebräischen Urkunde vom 17. Mai 1301 entspricht, siehe Genaueres bei KS01, Nr. 98.

Actum anno domini m° ccc° primo, vigilia nativitatis beati Iohannis baptiste.

(bel.) / Letzte Bearbeitung: 05.04.2017

Zitierhinweis

Corpus der Quellen zur Geschichte der Juden im spätmittelalterlichen Reich, hg. v. Alfred Haverkamp und Jörg R. Müller, Trier, Mainz 2011, KS01, Nr. 100, URL: http://www.medieval-ashkenaz.org/KS01/CP1-c1-01rc.html (Datum des Zugriffs)

Lizenzhinweis

Die Datensätze stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0) Lizenz und können unter Berücksichtigung der Lizenzbedingungen frei nachgenutzt werden. Sofern nicht anders angegeben, sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.

Zurück zur Übersicht