Das Martyrologium des Nürnberger Memorbuchs (1273-1347)

Zurück zur Übersicht

80 Quellen in diesem Teilcorpus. Sie sehen die Quelle 77.

Nürnberger Memorbuch 1, Nr. 77

1338 [zwischen September 30 und Ende Oktober]

Das Nürnberger Memorbuch nennt folgende Orte, die von der von Deggendorf ausgehenden Pogromwelle betroffen waren:

Bayern (Baiern) (ביירן):
Deggendorf (Tekendorf) (טעקנדורף), Landau (Landu) (לנדווא), Dingolfing (Dingelvingen) (דינגלוינגן), Braunau (Brunu) (ברונווא), Vilshofen (Vilshoven) (ווילשהובן), Pfarrkirchen (Parkirchen) (פרקירכן), Eggenfelden (Etenwalden) (עטנוועלדן), Massing (Mesingen) (מעשינגן), Vilsbiburg (Biburk) (ביבורק), Moosburg (Mosburk) (מוזבורק), Velden (Velden) (וועלדן), Erding (Erdingen) (ערדינגן), Straubing (Strubingen) (שטרובינגן), Pfeffenhausen (Befenhusen) (בעפנהוזן), Landshut (Landshut) (לנדשהוט), Kriburg (Kraiburk) (קְרַייבורק), (Neu-)Oetting (Otingen) (אוטינגן) (1), Dorfen (Dorfen) (דורפן), Neumarkt (Numarkt) (נוומרקט), Kelheim (Kelheim) (קעלהיים), Cham (Chamm) (קממא).

(1) Salfeld identifiziert im Martyrologium Nürnberger Memorbuch, S. 242, "Oetting" fälschlicherweise mit Altötting; vgl. GJ 2, 2, S. 579.

Überlieferung:

Orig. in Privatbesitz (nicht zugänglich); Fotostat: Jerusalem, IMHM, 2828 P, fol. 105a.

Druck: Martyrologium Nürnberger Memorbuch, S. 68 und 241 f.

Literatur: Eder, Wäre besser ... (1995), S. 104; Eder, Deggendorfer Gnad (1992), S. 208-211; Kirmeier, Aufnahme (1988), S. 96; Kirmeier, Juden (1988), S. 39 f.; Lotter, Hostienfrevelvorwurf (1988), S. 569-571; Hoyer, Armlederbewegung (1965), S. 77; GJ 2, 1, S. 107, 149 f., 157, 165, 169, 189, 215, 395, 452, 464, 467-469; GJ 2, 2, S. 526, 547, 579, 653, 806 f., 851, 855 f.

Kommentar:

Zum Nürnberger Memorbuch vgl. NM01, Nr. 1. Die Verfolgungswelle begann am 30. September 1338 in Deggendorf und breitete sich von dort während der folgenden Wochen auf etwa 20 weitere Orte aus; vgl. Nr. #0000# zu 1338 [September 30 – Oktober 14].

(jmü./mno.) / Letzte Bearbeitung: 06.04.2017

Zitierhinweis

Corpus der Quellen zur Geschichte der Juden im spätmittelalterlichen Reich, hg. v. Alfred Haverkamp und Jörg R. Müller, Trier, Mainz 2011, NM01, Nr. 77, URL: http://www.medieval-ashkenaz.org/NM01/CP1-c1-01yv.html (Datum des Zugriffs)

Lizenzhinweis

Die Datensätze stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0) Lizenz und können unter Berücksichtigung der Lizenzbedingungen frei nachgenutzt werden. Sofern nicht anders angegeben, sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.

Zurück zur Übersicht