Quellen zur Geschichte der Juden in Frankfurt und der Wetterau (1348-1390)

Dieses Teilcorpus umfasst 2377 Quellen. Sie sehen die Quellen 1 bis 10.

Anzeigeoptionen

Reichsstadt Frankfurt und Wetterau 2, Nr. 1

1348 [zwischen Januar 1 und 21], [Frankfurt a. M.]

Einträge im Frankfurter Schöffengerichtsbuch des Jahres 1348:

fol. 80v

[1.] Süßkind, Jude von Aschaffenburg, hat seinen Schuldner Konrad Gießübel hinsichtlich einer...

Details

Reichsstadt Frankfurt und Wetterau 2, Nr. 2

1348 Januar 9

Heinrich Brandan von Kalsmunt, Ritter, Emrich Finke, Schultheiß zu Wetzlar, Johann von Burg sowie der Jude Enselin, Bürger zu Wetzlar, bekunden, dass sie von Gerhard, Kaplan...

Details

Reichsstadt Frankfurt und Wetterau 2, Nr. 3

1348 [zwischen Januar 21 und 28], [Frankfurt a. M.]

Einträge im Frankfurter Schöffengerichtsbuch des Jahres 1348: (1)

fol. 81d (2):

[1.] Der Jude Minnemann hat aufgrund einer Schuld in Höhe von drei Pfund Heller zuzüglich der...

Details

Reichsstadt Frankfurt und Wetterau 2, Nr. 4

1348 [zwischen Januar 29 und März 12], [Frankfurt a. M.]

Einträge im Frankfurter Schöffengerichtsbuch des Jahres 1348: (1)

fol. 83r:

[1.] Kunze von Peterweil hat gegen Gottschalk ein Urteil erwirkt, wonach dieser ihn von dem Juden...

Details

Reichsstadt Frankfurt und Wetterau 2, Nr. 5

1348 Februar 3, [Frankfurt a. M.]

Eintrag im Frankfurter Bürgerbuch 1 zum Jahre 1348 unter der Tagesbezeichnung Dominica die ante Agathe:

[1.] Der Jude Süßkind von Aschaffenburg wird in Frankfurt als Bürger...

Details

Reichsstadt Frankfurt und Wetterau 2, Nr. 6

1348 Februar 16

Ritter Starkerad von Breuberg bekundet, von den beiden Frankfurter Juden Süßkind von Köln und Liebmann 30 Pfund Heller geliehen zu haben, die er nach Ablauf eines Jahres mit...

Details

Reichsstadt Frankfurt und Wetterau 2, Nr. 7

1348 Februar 18, [Frankfurt a. M.]

Eintrag im Frankfurter Bürgerbuch 1 zum Jahre 1348 unter der Tagesbezeichnung Feria secunda ante Petrus ad cathedram:

[1.] Der Jude Salman, Liebmanns Sohn, wird in Frankfurt...

Details

Reichsstadt Frankfurt und Wetterau 2, Nr. 8

1348 März 11, Prag

Karl [IV.], Römischer König und König zu Böhmen, bekundet, dass sein Neffe Heinrich, Landgraf zu Hessen, ihm gehuldigt und Gehorsam und Treue geschworen hat, weshalb er ihm...

Details

Reichsstadt Frankfurt und Wetterau 2, Nr. 9

1348 [zwischen März 12 und 28], [Frankfurt a. M.]

Einträge im Frankfurter Schöffengerichtsbuch des Jahres 1348: (1)

fol. 88v:

[1.] Die Jüdin Gerin (Gerin iudea), Tochter Sanwels, hat von ihrem Schuldner Witzel von...

Details

Reichsstadt Frankfurt und Wetterau 2, Nr. 10

1348 März 15

Isengard, Gräfin zu Ziegenhain, bekundet, dass ihre Neffen Gottfried und Eberhard von Eppstein in ihrem Namen an Johann Schwabe, Bürger zu Aschaffenburg, eine Gülte in Höhe...

Details