Quellen zur Geschichte der Juden in Frankfurt und der Wetterau (1348-1390)

Zurück zur Übersicht

2377 Quellen in diesem Teilcorpus. Sie sehen die Quelle 1316.

Reichsstadt Frankfurt und Wetterau 2, Nr. 1316

1378 März 17, [Friedberg, Burg]

Einträge im Friedberger Burggerichtsbuch zum Jahre 1378 unter der Tagesbezeichnung Feria quarta post Reminiscere:

[1.] [Der Jude] Mans hat Heinz Scheffer vor Gericht zitieren lassen: Item Mans I forgebot super Heyntze Scheffer.

[2.] Kulman Stedenelder hat gegenüber [dem Juden] Vivelin eine Schuld von zwei Pfund Heller anerkannt und soll einen Reinigungseid leisten, wenn öffentlich Gericht gehalten wird: Item Kulin Stedenelder bekant (1) Vyvelin II libras heller et I unschuld zun uffen tagen.

[3.] Kunkel von Usingen hat gegenüber [dem Juden] Vivelin eine Bürgschaft zu zweit für 23 Gulden seit dem Jakobstag anerkannt, und für neun Gulden, die seit dem Martinstag vor zwei Jahren offenstehen, bürgt er ebenfalls und muss jeweils innerhalb von zwei Wochen Einlager leisten: Item Conkel von Usingen bekand Vyvelin burgschaft selbander XXIII florenos von sant Jacobs tag (3) her, obstagium in quindenam, et IX florenos von sant Martins taig II iar (3) her, esse fideiussorem, et obstagium infra quindenam.

[4.] Kunkel von Usingen hat gegenüber [dem Juden] Gerson eine Bürgschaft zu zweit für neun Gulden anerkannt, die seit einem Jahr offenstehen, und er muss innerhalb von zwei Wochen Einlager leisten und, wenn öffentlich Gericht gehalten wird, einen Reinigungseid leisten: Item Conkel von Usingen bekant burgschaft selander [!] Gersen dem juden IX florenos, I iar gestanden, et obstagium in quindenam et I unschuld zun offen tagen.

[5.] Wenzel Gulicher hat Herrn Wilhelm Löw und den Juden Mans vor Gericht zitieren lassen: Item Wentzil Gulicher II forgebot super hern Wilhelm Lewen et Manse iudeo.

[6.] Ditz Scheffer hat von Seiten [des Juden] Vivelin Walter Recke vor Gericht zitieren lassen: Item Dytze Scheffer exparte Vyvelin I forgebot super Walther Recke.

[7.] [Der Jude] Gumprecht hat eine zweite Klage gegen Jörg von Bellersheim erwirkt: Item Gumprecht iudeus ander clage super Jorge de de [!] Beldersheim.

(1) Es folgt durchgestrichen Kulin.

(2) 1377 Juli 25.

(3) 1376 November 11.

Überlieferung:

Darmstadt, StA, Best. F 3, Nr. 59, fol. 51r, Orig., dt. und lat., Papier.

Kommentar:

Zum Friedberger Burggerichtsbuch vgl. FW02, Nr. 618.

(dsc./gem.) / Letzte Bearbeitung: 06.04.2018

Zitierhinweis

Corpus der Quellen zur Geschichte der Juden im spätmittelalterlichen Reich, hg.v. Alfred Haverkamp und Jörg R. Müller, Trier, Mainz 2016, FW02, Nr. 1316, URL: http://www.medieval-ashkenaz.org/FW02/FW-c1-0161.html (Datum des Zugriffs)

Zurück zur Übersicht