Quellen zur Geschichte der Juden im Bistum Worms (1348-1390)

Zurück zur Übersicht

137 Quellen in diesem Teilcorpus. Sie sehen die Quelle 3.

Bm. Worms 2, Nr. 3

1348 Januar 27, Ulm

König Karl [IV.] bestätigt der Stadt Wimpfen (Wympfen) alle Freiheiten, Gewohnheiten und Rechte. Zudem erklärt er unter anderem seinen und des Reiches Verzicht auf die Zahlungen, die seitens der Juden, die bey in wonent sint oder wern, von irs schirms wegen an die Stadt geflossen sind.

Ankündigung des königlichen Siegels.

[…] geben […] ze Ulm, nach Christus geburt dreuczehen hundert iar und in dem achten und viertzigistem iar, an dem nehsten suntag vor unser Frowen tag der liechtmesse, in dem andern iar unserr riche.

Überlieferung:

Darmstadt, StA, Best. A 1, Nr. 241/74, Orig., dt., Perg.

(Gerd Mentgen) / Letzte Bearbeitung: 02.10.2020

Zitierhinweis

Corpus der Quellen zur Geschichte der Juden im spätmittelalterlichen Reich, hg. v. Alfred Haverkamp und Jörg R. Müller, Trier, Mainz 2020, WO02, Nr. 3, URL: http://www.medieval-ashkenaz.org/WO02/WO-c1-008v.html (Datum des Zugriffs)

Lizenzhinweis

Die Datensätze stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0) Lizenz und können unter Berücksichtigung der Lizenzbedingungen frei nachgenutzt werden. Sofern nicht anders angegeben, sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.

Zurück zur Übersicht