Quellen zur Geschichte der Juden in den schwäbischen Reichsstädten Esslingen, Nördlingen und Ulm (1273–1347)

Zurück zur Übersicht

70 Quellen in diesem Teilcorpus. Sie sehen die Quelle 66.

Schwäbische Reichsstädte (Esslingen, Nördlingen, Ulm) 1, Nr. 55

1347 Juni 9, München

Kaiser Ludwig der Bayer verleiht den Juden zu Schelklingen und Ehingen sowie denen in der Grafschaft Schelklingen dieselben Freiheiten, die die Juden in anderen Städten Hzerzog Albrechts II., seines Onkels, genießen

Dieser Datensatz befindet sich jetzt im Teilcorpus 'Bistum Konstanz 1': KN01, Nr. 247.

(Christian Scholl) / Letzte Bearbeitung: 29.07.2020

Zitierhinweis

Corpus der Quellen zur Geschichte der Juden im spätmittelalterlichen Reich, hg. v. Alfred Haverkamp und Jörg R. Müller, Trier, Mainz 2011, SR01, Nr. 55, URL: https://www.medieval-ashkenaz.org/SR01/CP1-c1-01j3.html (Datum des Zugriffs)

Lizenzhinweis

Die Datensätze stehen unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0) Lizenz und können unter Berücksichtigung der Lizenzbedingungen frei nachgenutzt werden. Sofern nicht anders angegeben, sind die verwendeten Bilder urheberrechtlich geschützt.

Zurück zur Übersicht